Termine

21 Jun
Probe Seniorenkapelle
Datum 21.06.2024 20:00 - 22:00
28 Jun
Probe Seniorenkapelle
28.06.2024 20:00 - 22:00
25 Aug
Weinfest in Cochem - Frühschoppen
25.08.2024 11:00 - 14:00
15 Sep
Kirmes in Bermel - Platzkonzert
15.09.2024 16:00 - 18:00

Alte Weisheit

Blase dein Stücklein, aber wolle deinen Takt nicht der ganzen übrigen Menschheit aufdrängen.

Wilhelm Raabe

KirchenkonzertAm Pfingstsamstag machte sich der MV Gevenich mit insgesamt 48 Aktiven auf den Weg nach Duisburg, um dort bei der Gestaltung des 96. Schützenfestes der Grossenbaumer Schützen und gleichzeitigem 80-jährigem Bestehen des TC Grossenbaum, mitzuwirken. Auf dem Programm standen für die Musiker u. a. die Gestaltung der Festmesse, ein Unterhaltungskonzert sowie als Abschluss der Grosse Zapfenstreich. Letzterer wurde in den Wochen zuvor den Gevenichern schon bei zwei Proben im Ort zu Gehör gebracht.

In Duisburg wurden wir bereits von einer Abordnung des Schützenvereins erwartet. Ausnahmsweise kam jetzt erstmal das Vergnügen vor der Arbeit. Die Einladung zum Essen wurde von uns sehr gerne angenommen.

ZapfenstreichUm 16:00 Uhr begann in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche der Festgottesdienst. Neben den Kirchenliedern wurden die Stücke wie „Air“ von Bach, „Londonderry Air“, „Spiritual Contrasts“ und zum Auszug   „I will follow him“ mit großer Begeisterung aufgenommen.Im Anschluss an den Gottesdienst formierte sich der Festzug mit dem TC Großenbaum an der Spitze, zum Festzelt.

Nach dem ersten Getränkefassen folgte dann unser nächster Auftritt mit Unterhaltungsmusik ehe dann pünktlich um 19:00 Uhr der „Große Zapfenstreich“ begann.

DIe ChefsDas Zusammenspiel mit dem TC Großenbaum klappte hervorragend. Unsere vier Solo-Trompeten konnten selbst unseren kritischen Dirigenten Rainer Jahnen mit ihren toll gespielten Posten überzeugen. Lang anhaltender Beifall und Kommentare wie - so was Schönes hat man hier lange nicht mehr gehört - waren eine tolle Anerkennung für alle Musiker und Musikerinnen. Im Anschluss wurde noch kräftig gefeiert bis es dann um 22 Uhr hieß Abschied zu nehmen.