Alte Weisheit

Blase dein Stücklein, aber wolle deinen Takt nicht der ganzen übrigen Menschheit aufdrängen.

Wilhelm Raabe

„In unserem Musikverein ist Leben drin!“ Mit diesen Worten begrüßte Jürgen Tibo, 1. Vorsitzender des Musikverein Gevenich, die stolze Zahl seiner Musiker zur Jahreshauptversammlung. Zum ersten Mal waren auch 16 Jungmusiker mit von der Partie, die im September in die Seniorenkapelle integriert wurden.

In seinem Bericht ließ er kurz das zurückliegende Jahr Revue passieren. Die Highlights eines kurzweiligen Vereinsleben waren das Konzert im März, die musikalische Mitgestaltung des 111. Geburtstages der TMK Zederhaus in Österreich im September sowie die Weihnachtsmesse in Gevenich mit 51 Musikern. Er dankte allen unermüdlichen Helfern, die im Stillen zum Vereinsleben beitragen. Nach dem Geschäftsbericht durch Franz-Josef Diederichs erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Eislaufen macht spass!!!Zum Eislaufen hatte die KMJ COC ins Neuwieder Eisstadion geladen. Und 142 Jugendliche Musiker sind nach Neuwied gefahren, um einen kalten Nachmittag im Ice-House zu verbringen. Mit 44 Kufencracks waren unsere Jungmusiker die stärkste Fraktion. Jugendorchester, Neue Nachwuchsgruppe und die Ausbilder verlebten einen vergnüglichen Nachmittag.
 
Mit von der Partie waren auch die Jungmusiker der Musikvereine aus Treis, Kail/Klotten, Lieg und Valwig sowie der Spielmannszüge Masburg und Treis.

EhrungFür seine ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendleiter des Musikverein Gevenich überreichte Bürgermeister Hans-Werner Ehrlich am Tag des Ehrenamtes der Verbandsgemeinde Ulmen Alfons Schneiders eine Dankesurkunde.

Zum Tag des Ehrenamtes hatte der Musikverein Gevenich Jugendleiter Alfons Schneiders vorgeschlagen. 26 weitere Bürger aus der Verbandsgemeinde Ulmen wurden ebenfalls geehrt. Sie alle erhielten von Bürgermeister Ehrlich eine Dankurkunde und eine Flasche Bürgermeisterwein.